Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

zentrum
terrasse
Panorama
Kosan operiert1
Pflege1
SeeseKosan

Station 2a/3a - Rehabilitation

Ausgezeichnete Erholung

Die modern eingerichtete Abteilung für Anschlussheilbehandlung betreut Patien­ten nach schweren Lungenerkrankungen und thoraxchirurgischen Eingriffen. Die Integration im Akuthaus sichert auch noch schwer eingeschränkten Patienten eine optimale Betreuung. Die Zimmer auf der AHB-Station sind sowohl geschmack­voll als auch funktional den Bedürfnissen unserer Patienten angepasst.

Jedes Zimmer verfügt über einen Sauer­stoff- und Druckluftanschluss. Die hohe Qualität der hier geleisteten Arbeit wird auch durch das jährlich stattfindende Peer-Review-Verfahren der AHB-Kliniken in Deutschland nachgewiesen, indem die Abteilung sich ständig unter den besten pneumologischen AHB-Kliniken Deutsch­lands befindet. Die Klinik ist nach den Richtlinien der DEGEMED als spezielle pneumologische Reha-AHB-Einrichtung zertifiziert.

Unsere Therapieziele

Reduktion der Atemnot, die Reduzie­rung von Schmerzen, die Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit, Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit, das Beherrschen von Notfallstrategien (Asthma-Selbstmanagement) sind die Haupttherapieziele während des Auf­enthaltes. Weitere sind zum Beispiel die Überprüfung der Notwendigkeit einer Sauerstofflangzeittherapie oder die Überwachung einer nicht-invasiven Heimbeatmung.

Es wird ein individueller Behandlungsplan nach diagnostischen Maßnahmen erstellt und umfasst neben der medikamentösen Behandlung die physikalische Therapie mit Inhalationen, Atemgymnastik und Patientenschulungen. Zusätzlich werden Nichtrauchertraining, progressive Muskelrelaxation sowie Ein­zelgespräche mit der Klinikpsychologin angeboten. Auch die Ernährungsbera­tung spielt eine wichtige Rolle.

Wir möchten Ihnen einen angeneh­men Aufenthalt auf einem hohen medizinischen und therapeutischen Niveau ermöglichen und Sie mit all unserem Engagement in Ihrer Lebens­situation mit Einbeziehung Ihrer Angehö­rigen unterstützen.

drucken Drucken